Livestream! +++ Deutsche Feldhockey-Meisterschaft der Knaben A beim DSD Düsseldorf 21-22.10.2017 +++ 1. Feldhockey Bundesliga Damen und Herren UHC Hamburg vs. Havestehuder THC +++ Schaut mal bei www.mettmann-tv.de rein! +++

72. Deutsche-Feldhockey-Meisterschaft der Damen
Samstag, 28. Mai 2017 11.30 h Hockeystadion: Mannheimer HC
Finale Damen UHC Hamburg vs. Mannheimer HC 2:0 - Zuschauer: 2500
Schiedsrichter: Gabriele Schmitz (RW Köln) & Gregor Küpper (Reinshagener TB)
Mannheim scheint für den UHC ein guter Final-Four-Austragungsort zu sein - die Mission Titelverteidigung ist geglückt: Die Hamburgerinnen haben sich im Finale um die Deutsche Hockeymeisterschaft mit 2:0 (2:0) gegen die Gastgeberinnen vom MHC durchgesetzt und damit deren Traum vom Titel auf der eigenen Anlage zum Platzen gebracht. Die UHC-Damen sicherten sich damit den sechsten Feldtitel der Vereinsgeschichte und das Startrecht im A-Europapokal. Mannheims Qualifikation für den internationalen Wettbewerb hatte durch Platz eins in der Liga schon festgestanden.
Alle weiteren Infos zur Hockey Bundesliga

72. Deutsche-Feldhockey-Meisterschaft der Damen
Samstag, 27. Mai 2017 12.45 h Hockeystadion: Mannheimer HC
2. Halbfinale Damen Mannheimer HC vs. Club a.d. Alster 3:2 - Zuschauer: 2500
Schiedsrichter: Gabriele Schmitz (RW Köln) & Gregor Küpper (Reinshagener TB)
Im zweiten Halbfinale der Damen-Endrunde beim Final Four in Mannheim haben die Gastgeberinnen vom Mannheimer HC die Hamburgerinnen vom Club an der Alster mit 3:2 (2:2) geschlagen und zogen somit das erste Mal in der Vereinsgeschichte in ein Finale um die Deutsche Feld-Meisterschaft ein. Im Endspiel treffen die Mannheimerinnen am Sonntag um 11.30 Uhr auf den Titelverteidiger UHC Hamburg, der sich im ersten Halbfinale gegen die Damen von Rot-Weiss Köln durchgesetzt hatte.
Alle weiteren Infos zur Hockey Bundesliga

72. Deutsche-Feldhockey-Meisterschaft der Damen
Samstag, 27. Mai 2017 10.30 h Hockeystadion: Mannheimer HC
1. Halbfinale Damen UHC Hamburg vs. RW Köln 4:2 nP - Zuschauer: 2500
Schiedsrichter: Andreas Sehrt (TSG Neustadt) & Pierre Papiest (CaM Nürnberg)
Die Damen des UHC Hamburg stehen zum neunten Mal in Folge im Finale um die Deutsche Feldhockey-Meisterschaft und wahrt damit die Chance auf den Titel-Hattrick. In der Neuauflage des Endspiels aus der Vorsaison setzten sich die Hanseatinnen diesmal im Halbfinale, allerdings wie 2016 erneut erst im Penaltyschießen gegen Rot-Weiss Köln durch und triumphierten schlussendlich mit 4:2 (2:2, 0:0). Köln hatte zuvor in letzter Minute noch einen zwischenzeitlichen 0:2-Rückstand egalisiert.
Alle weiteren Infos zur Hockey Bundesliga

   
© ALLROUNDER